Tierarztpraxis für Ernährung

Dr. med. vet. Danja Klüver

BARF für Hunde & Katzen

Biologische Therapien - Bachblütentherapie

Die Blütentherapie von Dr. Edward Bach (englischer Arzt; 1886-1936) ist eine natürliche Behandlungsmethode, die es ermöglicht, negative Gefühle und Stimmungen zu lindern. Es ist eine nicht so tief greifende Therapie wie die Homöopathie, jedoch kann sie auch, besonders bei akuten Verstimmungen, so manche Erfolge verzeichnen. Der Ansatzpunkt der Blüten ist rein auf mentaler Ebene, so dass körperliche Symptome keine Berücksichtigung bei der Auswahl der Blüten finden.

Allerdings habe ich schon manches Mal gesehen, dass sich körperliche Symptome nach einer Bachblütentherapie auch gebessert haben, wobei man in diesen Fällen von einer psychosomatischen Erkrankung des Körpers ausgehen konnte.

Es gibt 38 verschiedene Blüten und eine fertige Mischung aus 5 Blüten, die sich Notfalltropfen oder Rescue-Tropfen nennen. Die Rescue-Tropfen sind „Erste-Hilfe-Tropfen“ beispielsweise vor dem Besuch beim Tierarzt. Es sind, unter anderem, zwei Antipanik-Blüten enthalten. Aus meiner Erfahrung ist es aber besser, die Blüten individuell zusammen zu stellen.

  1. Biologische Therapien
  2. Effektive Mikroorganismen
  3. Bachblütentherapie
  4. Homöopathische Molekulartherapie
  5. Eigen-Nosodentherapie
  6. Symbioselenkung