Tierarztpraxis für Ernährung

Dr. med. vet. Danja Klüver

BARF für Hunde & Katzen

Parvovirose - Erkrankungen bei Hunden, gegen die geimpft werden sollte

Parvovirose

Parvovirose | Staupe | Hepatitis

Parvovirose (Hundeseuche = Parvovirus):

Landseer

Bei der Parvovirose handelt es sich um eine der am schwersten verlaufenden, Virus-bedingten Darmerkrankung. Es kommt zu heftigsten Durchfällen, die zur raschen Austrocknung des Körpers führen können. Aber nur etwa 10% einer Hundegruppe, die dem Virus ausgesetzt sind, erkranken an der Hundeseuche. Die übrigen 90% bilden, ohne Symptome zu zeigen, eine Immunabwehr. Welpen jedoch sind besonders gefährdet und können an der Hundeseuche sterben, wenn nicht rechtzeitig behandelt wird. Deshalb sollten sie geimpft werden. Ebenso sind alte und sehr alte Hunde (8-12 Jahre) gefährdet. Wenn allerdings rechtzeitig gute Pflege und unterstützende Behandlung zum Einsatz kommen, überleben 80-90% der erkrankten Hunde.

  1. Impfung allgemein
  2. Unverträglichkeiten von Impfungen
  3. Alternative Impfpraxis
  4. Beratung und Information
  5. Erstimpfung Hundewelpen
  6. Impfschema Hundewelpen
  7. Impfschema ausgewachsene Hunde
  8. Impfen - ja: Beschreibung der Erkrankungen, gegen die geimpft werden sollte
  9. Impfen - nein: Beschreibung der Erkrankungen, gegen die nicht routinemäßig geimpft werden sollte