Tierarztpraxis für Ernährung

Dr. med. vet. Danja Klüver

BARF für Hunde & Katzen

Impfung unserer Katzen - Nutzen und Risiko abwägen

4. Nutzen und Risiko abwägen

Tierbesitzer sollten den Nutzen und das Risiko jeder einzelnen Impfung gut abwägen und sich ausführlich vor jeder Impfung vom Tierarzt beraten lassen. Das hier vorgestellte Impfschema lehnt sich weitgehend an das der Medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilian-Universität München an. Es stellt eine Alternative zu den bisher üblichen Impfpraktiken dar und ist nicht als ein starres Impfmuster zu verstehen. Grundsätzlich sollten nur gesunde und parasitenfreie Katzen geimpft werden.

Ich empfehle, prinzipiell nur wirklich notwendige Impfungen gegen lebensbedrohliche Erkrankungen durchführen und in einem möglichst verträglichen Schema verabreichen zu lassen. Katzen, die gerade neu in Besitz genommen wurden, sollten sich erst etwas einleben, sonst ist der Umstellungs-Stress (neue Besitzer, neue Umgebung, neue Umgebungskeime, Trennung von Mutter und Geschwistern etc.) plus Impfung zu belastend.

Impffolgen bei einer Katze

Katze nach Impfung

Katze noch am selben Tag der Impfung hgr. schmerzhafte Schwellung des Rachens und der Unterlippe

Weiterlesen: Grundimmunisierung von jungen Katzen

  1. Allgemeines zum Impfen von Katzen
  2. Individuelles Impfschema
  3. Unverträglichkeiten und Risiken durch Impfungen
  4. Nutzen und Risiko abwägen
  5. Grundimmunisierung von jungen Katzen
  6. Geringere Anzahl an Impfungen pro Impftermin
  7. Impfschema Katzenwelpen
  8. Impfschema ausgewachsene Katzen
  9. Impfen ja: Beschreibung der Erkrankungen, gegen die geimpft werden sollte
  10. Impfen nein: Beschreibung der Erkrankungen, gegen die nicht routinemäßig geimpft werden sollte